Thermodesorption

Seit Mai können wir  Ihre Thermodesorptionsproben mit einem Thermodesorber der jüngsten Generation untersuchen, der alle Anforderungen der ISO 16000-6, 2020 (Entwurf) erfüllt.

Das Untersuchungsverfahren für VOC mittels Thermodesorption ist die Methode der Wahl bei Raumlufttuntersuchungen aufgrund von sensorischen Irritationen. Mit diesem Verfahren können über 200 in der Innenraumluft vorkommende Verbindungen  quantitativ und darüber hinaus auch weitere Signale identifiziert und semiquantitativ bestimmt werden, die gegebenenfalls für die vorliegende Geruchsbelastungen verwantwortlich sind.

Weitere Informationen befinden sich unter der Rubrik „Laboranalysen Innenraumschadstoffe“ unter Flüchtige organische Verbindungen (VOC)

Ansprechpartnerin für VOC-Prüfungen: Margit Reiner, Kontakt: margit.reiner@gfu-muenchen.de